Aktuelles

Mitteilung vom 21.05.2015

Terminankündigung für die 8. ABK Allgäuer Radltour

Der Termin steht fest. Die nächste Allgäuer Radltour startet am Sonntag, 5. Juli 2015 mit Start und Ziel am Modeon in Marktoberdorf.

Hoffentlich wird das Wetter 2015 auch so gut wie bei der Radltour 2014. Bild: Alfred Michel

Diesen Tag sollten sich alle Radbegeisterten in ihren Kalender eintragen, denn der Landkreis Ostallgäu und die Aktienbrauerei Kaufbeuren laden wieder zu einer der beliebtesten Familien-Rad-Veranstaltungen in Bayern mit etwa 3.000 Teilnehmern ein.
 
Nach dem Start um 9 Uhr machen sich die Genussradler auf zu einer Runde von etwa 45 km. Ambitionierte Rennradler können die Rennradroute mit einer Länge von etwa 120 km in Angriff nehmen. Ab Mittag sind alle Radler, aber auch die Nicht-Radler zum Abschlussfest mit Musik, Interviews, regionalen Schmankerln, Bierspezialitäten, Outdoormarkt und tollem Gewinnspiel am Modeon in Marktoberdorf eingeladen.

Alle Teilnehmer an der Radtour erhalten wieder das kostenlose Tour-T-Shirt.

Weitere Informationen vorab unter www.radregionallgaeu.de und

www.aktienbrauerei.de.

Mitteilung vom 19.05.2015

Ein Stück Musikgeschichte kehrt zurück!

„ELVIS – Das Musical“ – die Show der Superlative, die nicht nur Elvis-Fans die Hüften schwingen lässt und die 70iger zum Leben erweckt.

Bild: Stars in Concert

Nach dem grandiosen Erfolg in Kempten kommt „ELVIS – Das Musical“ im April 2016 endlich auch nach Füssen!

 
Über 100.000 Zuschauer, überragende Kritiken und vielfach ausverkaufte Hallen bei der Tournee-Premiere 2015 belegen, dass der Kult um den „King“ auch rund vierzig Jahre nach seinem Tod ungebrochen ist. In „ELVIS – DAS MUSICAL“ lässt Produzent Bernhard Kurz („Stars in Concert“, Estrel Festival Center Berlin) in einer zweistündigen Live-Show das musikalische Leben des „King of Rock ’n’ Roll“ Revue passieren – vom Gospel über den Blues bis hin zu hemmungslosem Rock ’n’ Roll. Höhepunkt ist dabei das Konzert aus dem Jahr 1973 auf Hawaii, das erste Konzert, das weltweit live im TV übertragen wurde und mit dem ELVIS PRESLEY Musikgeschichte geschrieben hat. Aufwändige Choreografien, Spielszenen sowie Originalfilmsequenzen und Fotoprojektionen führen durch alle wichtigen Stationen in ELVIS' Leben, und natürlich werden die größten ELVIS-Hits live dargeboten: von „Love Me Tender“ über „Jailhouse Rock“, „Heartbreak Hotel“, „Can't Help Falling In Love“ bis „Suspicious Minds“.

 
Der „King of Rock ’n’ Roll“ wird im Musical von dem gebürtigen Iren Grahame Patrick verkörpert, der nicht nur äußerlich seinem Vorbild verblüffend ähnlich sieht. Auch stimmlich gilt er weltweit als einer der besten ELVIS-Doubles und ist laut John Wilkinson, einem langjährigen Weggefährten von ELVIS PRESLEY, der „beste ELVIS-Darsteller seit ELVIS”. Wenn Grahame Patrick als ELVIS PRESLEY ins Licht der Scheinwerfer tritt und mit unwiderstehlichem Charme, mitreißendem Gesang und Tanz seine Performance gibt, lebt der Kult um den „King“ neu auf. Jede Geste sitzt, die Mimik passt, die Kostüme stimmen bis zur letzten Paillette überein und natürlich singt er live.

 

Seine Einzigartigkeit erhält dieses Musical zusätzlich durch die Einbindung von echten Zeitzeugen. So wird ELVIS alias Grahame Patrick von dem legendären „The Stamps Quartet“ um den Sänger Ed Enoch begleitet. Der Konzertfotograf und ELVIS‘ früherer Tour-Manager sowie guter Freund, Ed Bonja, wird ebenfalls die Tournee 2016 begleiten und steuert seine original ELVIS-Fotografien bei. Die siebenköpfige „Las Vegas Showband“ gibt ELVIS‘ Rock ’n’ Roll live und authentisch wieder. Die ausgebildeten Musiker beherrschen ihre Instrumente nahezu blind und sind ein perfekt aufeinander eingespieltes Team. Ob Blues, Rock oder Balladen, die „Las Vegas Showband“ intoniert die unterschiedlichen Musikstile absolut souverän und lässt so spielerisch die goldene Ära des Rock ’n’ Roll wieder auferstehen. „The Heartbreakers“, die Showgirls bei „ELVIS – DAS MUSICAL“, geben dem Musical das richtige Showfeeling und schaffen so den Eindruck, als ob der Abend in einem der berühmten Casinos von Las Vegas stattfinden würde.

 
Grahame Patrick als ELVIS
2015 wäre ELVIS PRESLEY 80 Jahre alt geworden. Er gilt als der erfolgreichste Solo-Künstler der Welt und verkaufte über eine Milliarde Tonträger. Für seine Fans lebt ELVIS immer noch, zumindest in ihren Herzen. ELVIS AARON PRESLEY wurde am 8. Januar 1935 in Tupelo Mississippi als Sohn des Baumwollpflückers und Fabrikarbeiters Vernon Presley und der Näherin Gladys Presley geboren. Der ELVIS-Darsteller Grahame Patrick ist in Dublin geboren und aufgewachsen. Schon als Kind bekam er die Leidenschaft für Musik mit in die Wiege gelegt: Sein Vater, der für ihn ein großes Vorbild ist, war selbst Musiker. Seine Bewunderung für ELVIS’ Musik und die Idee, den „King of Rock ’n’ Roll“ zu doubeln, entwickelte sich früh: „Ich wollte meine Leidenschaft für seine Musik auch anderen Menschen in einer realistischen, einfühlsamen Form vermitteln und sie aufrichtig bewegen“, sagt er.

 

Als Jugendlicher zog Grahame Patrick mit seinen Eltern nach Toronto/Kanada und hatte dort Anfang der 90er in Bars und Clubs erste Auftritte als ELVIS-Double. Auf einer Party wurde er von einem Produzenten als ELVIS-Doppelgänger entdeckt und bekam noch in derselben Nacht einen Vertrag angeboten. Es folgten Engagements in den USA, mehrere Jahre stand er auf den Bühnen des Showbiz-Dorados Las Vegas. Eines der Highlights seiner Karriere war ein Auftritt als Opening Act für Soul-Legende Dionne Warwick. Seit März 2003 ist Grahame Patrick regelmäßig in der Live-Show “Stars in Concert“ im Estrel Festival Center in Berlin zu sehen; im August 2004 stand er erstmals im Estrel mit „ELVIS – DAS MUSICAL“ auf der Bühne. Die zweistündige Hommage an den „King“ – vom jungen bis hin zum älteren ELVIS – ermöglicht ihm, seine Wandlungsfähigkeit zu demonstrieren, mit seiner verblüffenden Ähnlichkeit sowie seiner Stimmgewalt zu beeindrucken und dabei sein Talent als Künstler zu beweisen.

 

Über seine erste Tournee durch Deutschland 2015 sagt er: „Es war phantastisch. Ich liebe die Zuschauer in Deutschland. Wir haben so oft vor ausverkauftem Haus spielen dürfen – und so viele positive Erfahrungen gemacht. Insbesondere der Mix aus älteren Menschen, die ELVIS noch richtig erlebt haben, und jungen Menschen, die Rock ’n’ Roll lieben und leben, hat mich beeindruckt. Am Ende der Show haben wir in beinahe allen Städten die Menschen von den Sitzen gerissen. Es war, als hätten sie ELVIS wirklich sehr vermisst.“

 

Produzent Bernhard Kurz
Entertainment ist seine Leidenschaft – Produzent Bernhard Kurz arbeitet seit mehr als 20 Jahren im Showgeschäft. Mit seinen außergewöhnlichen Doppelgänger-Shows ist er im Laufe seiner Karriere zu „dem“ Experten in Sachen Tribute-Shows geworden. Seit 1997 produziert Bernhard Kurz im Berliner Estrel Festival Center die Las Vegas-Live-Show „Stars in Concert“, die mit mehr als 6.000 Vorstellungen und über vier Millionen Zuschauern zu den erfolgreichsten Produktionen in Deutschland zählt. „Stars in Concert“ ist eine Hommage an die Weltstars der vergangenen 60 Jahre, für die Bernhard Kurz zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem in Las Vegas und Los Angeles als „Best Producer“, erhalten hat. Auch über die Beatles („all you need is love!“), ABBA („Thank you for the music“), die Blues Brothers („I’m a Soulman”), Buddy Holly („That´ll be the day“), das erfolgreiche Plattenlabel Motown Records („Memories of Motown“) sowie ELVIS PRESLEY („ELVIS – DAS MUSICAL“) hat Kurz weltweit mit großem Erfolg Shows produziert.

 
Weitere Informationen und alle Tourdaten unter:

www.elvis-musical.co.

 

Kartenvorverkauf: Füssen: Allgäuer Zeitung + Theaterkasse im Festspielhaus; Marktoberdorf: Allgäuer Zeitung + Kaufmarkt; Kaufbeuren: AZ-Service Center; Mindelheim: Mindelheimer Zeitung + Mindelheimer Kurier; Krumbach: Mittelschwäb. Nachrichten; Landsberg: Landsberger Tagblatt; Buchloe: Buchloer Zeitung; Garmisch-Partenkirchen: DER Reisebüro + GAP-Ticket + Kreisbote; Murnau: DER Reisebüro sowie Allgäuweit bei allen Geschäftsstellen von Kreisbote, Kaufmarkt + Allgäuer Zeitung.

  
Tel. Kartenversand: 0 18 05 / 76 11 11 (0,14 €/Min., mobil max. 0,42€/ Min.), www.cofo.de.

  
In Tirol: Reutte: Kartenbüro Schauer sowie alle Stellen von Volksbank, Maximarkt, LIBRO, Saturn, Media Markt, Ruefa Reisen und Trafikplus. Online unter www.oeticket.com, Tel. 01 – 96 0 96.

Mitteilung vom 19.05.2015

12. Mountainbike-Marathon in Pfronten

Am 13. Juni 2015 findet der 12. MTB-Marathon in Pfronten statt, zum zweiten Mal unter der Regie des neuen Veranstalters Johannes Dornhofer (SEC Sportevents).

Bild: Pfronten Tourismus, M. Lukaszewski

Partner vor Ort sind wieder wie auch im Vorjahr der Sportpool, BRK Pfronten und Sven Manhard als Streckenchef.

 
Rund um den Breitenberg kämpfen am Samstag, 13. Juni 2015, über 1.000 Mountainbiker und -bikerinnen an harten Anstiegen und rasanten Abfahrten gegen die Uhr und den inneren Schweinehund. Start und Ziel befinden sich auch in diesem Jahr an der Grund- und Hauptschule in Pfronten-Ried. So können die Biker dort die Umkleidekabinen, Duschen und WC’s nutzen. Auch die Einteilung in drei verschiedene Streckenlängen und Ansprüche bleibt bestehen: Profis und trainierte Hobbybiker können zwischen der Extremstrecke über 70km Länge und 2.600 Höhenmetern sowie der Marathonstrecke über 53km und 1.900 Höhenmetern wählen. Einsteigern und Wettkampfneulingen steht aber auch die Kurzstrecke über 26km und 940 Höhenmetern zur Verfügung. Die abwechslungsreiche Streckenführung lässt in allen Varianten die Herzen der Wettkampfteilnehmer höher schlagen und belohnt mit unvergesslichen Ausblicken – vor allem vom Höhepunkt der Tour, der 1.670m hohen Passage über den Breitenberg. Im Start- und Zielbereich ist die Bewirtung der Sportler und Zuschauer durch den BRK Ortsgruppe Pfronten gesichert. Der Sportpool kümmert sich wieder um die Streckenverpflegung. Nachmeldungen sind noch bis eine Stunde vor dem Start möglich. Ebenfalls findet im Rahmen des Mountainbike-Marathons die 6. Auflage der Klapprad WM statt, bei der sich die „Gaudiathleten“ mit original 20’’-Klapprädern die knapp 11km lange Strecke über 640 Höhenmeter auf den Breitenberg hinaufkämpfen.

 
Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm lässt die Veranstaltung nicht an der Ziellinie enden. Aktive und Zuschauer können den Wettkampf bei einer lockeren Party mit ausgelassener Stimmung im Zielgelände ausklingen lassen. Eine Bike-Ausstellung und verschiedene Showeinlagen bieten Information und Vergnügen rund ums Mountainbike.
 
Die Startzeiten sind folgendermaßen geplant, können aber auch noch kurzfristig geändert werden:

 
• Extremstrecke 70 km: 10.00 h
• Marathonstrecke 53 km: 10.15 h
• Klapprad WM 11 km: 10.30 Uhr
• Kurzstrecke 26 km: 12.15 h

 
Zielschluss: 16.00 Uhr

 
Siegerehrung : 16.00 h

 
Da die zum Wettkampf markierte Strecke auch zu Trainingszwecken vor der Veranstaltung zur Verfügung steht, bittet der Veranstalter um eine verantwortungsbewusste Nutzung und Rücksichtnahme gegenüber weiteren Nutzern. Anweisungen von Waldarbeitern ist zwingend Folge zu leisten. Bei Nichtbeachtung behält sich der Veranstalter den Ausschluss vom Wettkampf vor. Dies gilt auch für Trainingsfahrten vor der Veranstaltung.

 
Weitere Informationen finden Sie auch unter www.pfronten.de oder www.sec-sportevents.com.

Mitteilung vom 06.05.2015

Aktueller Streikfahrplan

Nachdem die Lokführer erneut streiken, wurde der Zugverkehr auf der Strecke Kempten - Pfronten ganztägig eingestellt.

Bis Streikende gilt folgender Fahrplan:

 

Streikfahrplan

 

Pfronten-Weißbach kann durch die Straßenbaustelle nicht mit dem Bus angefahren werden, der Halt entfällt während des Streiks.

Mitteilung vom 31.03.2015

Söder: Schloss Neuschwanstein und Burg Himeji in Japan sind jetzt Partner

Kooperationsabkommen im Bereich Tourismusförderung unterzeichnet.

Schloss Neuschwanstein und die Burg Himeji in der Präfektur Hyōgo, Japan, gehören zu den beliebtesten Touristenzielen weltweit. Allein das Märchenschloss Neuschwanstein besuchen jährlich rund 1,5 Millionen Gäste aus aller Welt. „Beide weltweit bekannten Kulturgüter können von einem gemeinsamen Marketing und einem Erfahrungsaustausch profitieren“, teilte Finanzminister Dr. Markus Söder aus Anlass des Abschlusses eines Kooperationsabkommens im Bereich Tourismusförderung am Donnerstag (26.3.) mit. Auf japanischer Seite unterzeichneten das Abkommen der Bürgermeister der Stadt Himeji Toshikatsu Iwami und der Gouverneur der Präfektur Hyōgo Toshizo Ido.

 
Schloss Neuschwanstein und Burg Himeji beabsichtigen mit dem Abkommen, ihre Kultur und Faszination gemeinsam global zu vermitteln. Auch soll ein Beitrag geleistet werden, eine internationale Freundschaft zu entwickeln und den Tourismus in den Regionen zu fördern. Burg Himeji und Schloss Neuschwanstein haben die gleiche große Herausforderung, Touristen aus aller Welt willkommen zu heißen und gleichzeitig diese herausragenden Kulturstätten für künftige Generationen zu bewahren. Hier kann ein Erfahrungsaustausch Früchte tragen. Beide Bauwerke verbindet ihr weißes Erscheinungsbild und ihre romantische Schönheit und Pracht. „Geschichte und Kultur eines jeden Landes werden dabei eindrucksvoll lebendig“, merkte Söder an.

 
Das Märchenschloss König Ludwigs II. ist eines der bekanntesten Bauwerke weltweit und einer der bedeutendsten Touristenmagnete, insbesondere auch für japanische Besucher. Auch die Burg Himeji zieht alljährlich zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt an. Die Burg Himeji in der Präfektur Hyōgo gehört zu den nationalen Kulturschätzen Japans und wurde 1993 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Der Park um die Burg ist als einer der schönsten Parks in ganz Japan für das Kirschblütenfest „Hanami“ bekannt. Die Burganlage besteht aus 83 einzelnen Gebäuden und gilt als eindrucksvollstes Beispiel des japanischen Burgenbaus.
 

________________________________________________________________

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Postfach 22 00 03, 80535 München

Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr

Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327

E-Mail: presse(at)stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de

Mitteilung vom 24.03.2015

Neuschwanstein Konzerte: Ticketverkauf beginnt ab 30. März 2015

Vom 19. - 27. September 2015 finden die berühmten Neuschwanstein Konzerte statt.

Schloss Neuschwanstein

Im beeindruckenden Sängersaal von Schloss Neuschwanstein werden an 9 Konzerttagen, einmalig im Jahr, Höhepunkte der klassischen Musik dargeboten.

 

Das Konzertprogramm 2015 beinhaltet neben den drei festen Wagnerabenden – mit einem konzertanten Querschnitt aus der Oper „Lohengrin“ – weitere Kompositionen großer Komponisten, wie die „Figaro Ouvertüre“ von Wolfgang Amadeus , oder das „Grand Trio für 2 Oboen und Englischhorn C-Dur op.87“ von Ludwig van Beethoven. Das „L´ Orfeo Barock Orchester“ verwöhnt die Zuhörer an den ersten 3 Konzerttagen, gefolgt von den Bamberger Symphonikern-Bayerische Staatsphilharmonie.

 

TICKETS: Da die Konzerte nur einmal im Jahr stattfinden, ist die Nachfrage natürlich groß. Der Vorverkauf für die Neuschwanstein Konzerte 2015 beginnt ab Montag, 30. März 2015, 09.00 Uhr.

 

NEU: Heuer können Sie Ihre Eintrittskarten in allen Geschäftsstellen von ALLGÄU TICKET persönlich erwerben, sowie per Ticket-Hotline 0831/2065555 und im Internet unter www.allgaeuticket.de oder www.neuschwanstein-konzerte.de. Lassen Sie sich diese einmalige Chance nicht entgehen, die Meisterwerke klassischer Musik im Sängersaal von Schloss Neuschwanstein zu erleben.

  

Das ausführliche Programm der Neuschwanstein Konzerte 2015 finden Sie auch als Download unter www.neuschwanstein-konzerte.de.

Mitteilung vom 24.03.2015

Umfangreiche Weichenarbeiten im Bahnhof Buchloe

Von Donnerstag, 2. April 2015, 22:00 Uhr, bis Montag, 6. April 2015 finden im Bahnhof Buchloe umfangreiche Weichenarbeiten statt.

Dazu wird die Strecke Buchloe – Memmingen zwischen Buchloe und Türkheim für den gesamten Zugverkehr gesperrt, Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird eingerichtet.

 

Zusätzlich ist die Strecke Buchloe – Kaufbeuren nur eingleisig befahrbar. Zwischen Buchloe und Kaufbeuren gibt es nur ein eingeschränktes Zugangebot.

 

Die Züge in Richtung Füssen entfallen zwischen Buchloe und Kaufbeuren, ab Kaufbeuren planmäßiger Zugverkehr in Richtung Füssen.

 

Die Fahrgäste werden gebeten, auf die verbleibenden Verbindungen auszuweichen.

Kontakt

Tourismusverband

Ostallgäu e.V.

Schwabenstraße 11

87616 Marktoberdorf

 

Tel.: 08342 911-313

Fax: 08342 911-484

E-Mail

EU-Badeplätze

Hier gelangen Sie zu den EU-Badeplätzen 2015.

Forggensee

Wetter


          wetter-allgaeu.de

Rad-Portal

Wander-Portal

Winter-Portal