Aktuelles

Mitteilung vom 23.06.2016

Gleisbauarbeiten zwischen Lengenwang und Weizern-Hopferau

Aufgrund von Gleisbauarbeiten zwischen Lengenwang und Weizern-Hopferau wird die Strecke Lengenwang – Füssen in Kürze gesperrt.

Die Sperrung wird von Samstag, 9. Juli, bis Freitag, 29. Juli 2016, bestehen.

 

Schienenersatzverkehr mit Bussen wird zwischen Lengenwang  und Füssen eingerichtet. Die Busse fahren ca. 10 Minuten früher in Füssen ab, bzw. erreichen Füssen ca. 10 Minuten später.

 

Zum Informationsblatt

Mitteilung vom 04.06.2016

9. ABK Allgäuer Radltour abgesagt!

Leider muss die 9. ABK Allgäuer Radltour am Festspielhaus in Füssen am Sonntag, 05.06.2016, aufgrund der Unwetterwarnungen abgesagt werden!

 

Liebe Radltour-Fans,


nach Rücksprache mit dem Deutschen Wetterdienst bleibt die derzeit bestehende Unwetterlage und die damit verbundenen Sicherheitsrisiken auch am Sonntag, den 05.06.2016, für das Ostallgäu bestehen.
 
Im Sinne der Teilnehmer handeln wir verantwortungsvoll und sagen die Veranstaltung ab. Wir bedauern dies sehr, sind aber sicher, dass Sie Verständnis dafür haben.
 
Die Veranstalter

Mitteilung vom 30.05.2016

Sauberes Wasser in Ostallgäuer Badeseen

Die Badeseen im Ostallgäu sind durchgehend von ausgezeichneter oder guter Qualität. Das bestätigt das Gesundheitsamt im Landratsamt Ostallgäu.

EU-Badeplatz am Forggensee

Während der gesamten Badesaison, das heißt von Anfang Mai bis Mitte September eines Jahres, führt das Gesundheitsamt regelmäßig Ortsbegehungen durch und entnimmt Wasserproben. Diese werden dann im Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Oberschleißheim untersucht.
 
Im Ostallgäu gibt es eine Vielzahl größerer und kleinerer Seen, die sich hervorragend zum Baden eignen. Voraussetzung für einen ungetrübten Badespaß ist eine einwandfreie hygienische Beschaffenheit des Wassers. Solche Bedingungen sind im Landkreis Ostallgäu an vielen größeren und kleineren Gewässern anzutreffen.
 
EU-Badegewässer sind besonders ausgeschildert
 
Badegewässer beziehungsweise Badestellen von überregionaler Bedeutung werden als EU-Badegewässer im Sinne der EU-Richtlinie ausgewiesen. Die Überwachung der EU-Badegewässer erfolgt im Mindestabstand von vier Wochen. EU-Badestellen sind zudem mittels eigener Hinweisschilder mit weiteren Informationen ausgestattet.

 
Im Ostallgäu sind nachfolgende 19 Badestellen als EU-Badegewässer ausgewiesen: Alatsee, Alpsee, Bannwaldsee, Elbsee, Ettwieser Weiher,  Faulensee, Forggensee Badeplatz Brunnen, Forggensee Badeplatz Dietringen, Forggensee Campingplatz Warsitzka, Hopfensee, Illasbergsee, Mittersee, Naturfreibad Hagenmoos, Obersee, Oggenrieder Weiher, Schmutterweiher, Schwaltenweiher, Schwansee und Weißensee.  
 
Weitere Badegewässer, die in den vergangenen Jahren hygienisch einwandfrei getestet wurden, sind der Attlesee, Bronner Weiher, Dießener Weiher sowie die Naturbäder Gfällmühle, Görisried, Roßhaupten, Untrasried und Wald.
 
Zu den Untersuchungsergebnissen, den Badegewässerprofilen und den Bewirtschaftungsmaßnahmen.

Mitteilung vom 04.05.2016

9. ABK ALLGÄUER RADLTOUR 2016

Unterwegs in der ADFC-RadReiseRegion Schlosspark im Allgäu. Am Sonntag, 5. Juni 2016, ist es wieder soweit.

Die grüne Radler-Schlange von der Radltour 2015, Foto: Alfred Michel

Unter der Federführung des Landkreises Ostallgäu und der Aktienbrauerei Kaufbeuren startet die 9. ABK Allgäuer Radltour am Festspielhaus in Füssen. Radbegeisterte aus nah und fern können bei einer der beliebtesten Familienradveranstaltungen in Bayern die neuen Angebote im Schlosspark kennenlernen, für die das Ostallgäu vor kurzem auf der weltweit größten Tourismusmesse ITB ausgezeichnet wurde.


Die Anmeldung aller Teilnehmer am Festspielhaus in Füssen mit der Ausgabe der kostenlosen T-Shirts, die in diesem Jahr die Farbe Gelb haben, ist ab 8 Uhr geöffnet. Die sportlich ambitionierten Teilnehmer und Semi-Profirennradler starten um 9 Uhr mit der großen Runde von 128 Kilometern. Die Strecke verläuft durch die wunderschöne Landschaft von Füssen über Halblech, Wildsteig, Peißenberg, Wessobrunn, Apfeldorf, Schwabsoien, Bernbeuren, Roßhaupten zurück nach Füssen. Diese Gruppe fährt eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 27 Stundenkilometer.

 
Direkt im Anschluss fällt am Festspielhaus der Startschuss für die Genussradler. Die gelbe Radler-Schlange bewegt sich von dort aus Richtung Rieden a.F. und Roßhaupten zur Pausenstation nach Lechbruck am See. Nach einer kurzen Stärkung geht es über Prem und Halblech zurück nach Füssen. Die Genussrunde ist etwa 48 Kilometer lang. Beide Runden werden durch die Polizei, THW, Rotes Kreuz, und Tour Guides begleitet und abgesichert. Auf der ganzen Tour herrscht Helmpflicht.

 
Ab Mittag sind alle Radler, aber auch die Nicht-Radler zum Abschlussfest mit der Allgäuer Kultband Losamol, Musik, Interviews, regionalen Schmankerln, Bierspezialitäten, Outdoormarkt und Gewinnspiel am Festspielhaus in Füssen eingeladen. Moderiert wird der Nachmittag von Martin Harbauer. Außerdem gibt es ein Gewinnspiel mit tollen Preisen.

 
Die Teilnahme an der Radltour ist kostenlos. Die Anreise kann bequem per Bus und Bahn erfolgen. Es sind aber auch ausreichend Parkplätze ausgeschildert.

 

Weitere Informationen vorab unter www.radregionallgaeu.de und www.aktienbrauerei.de.

EU-Badeplätze

Hier gelangen Sie zu den EU-Badeplätzen 2016.

Forggensee

Wetter

wetter-allgaeu.de

Rad-Portal

Wander-Portal

Winter-Portal

Kontakt

Tourismus Ostallgäu

Robert Frei

Landratsamt Ostallgäu

Schwabenstraße 11

87616 Marktoberdorf

Tel.: 08342 911-313

Fax: 08342 911-97313

Kontaktformular